fantastisch-reisen.de
fantastisch reisen / Deutschland / NRW / Bielefeld

Regeln für das Handywerfen

topic: Handyschmeißen Finnische Regeln Bilder Teilnehmer Deutsche Meisterschaft Jury Schiedsrichter Freestyle Finnland Weite Original Regeln Bielefeld Handywerfen Urlaubsreise Reisebericht Handy Fotos




» fantastisch reisen
»  Deutschland
» NRW

» Bielefeld
 
» Kletterpark
» Handyweitwurf
» Offizielle Regeln für Handywerfen

» zu den Favoriten
» weiterempfehlen
» Impressum
» Kontakt


Regeln für das Handywerfen nach finnischen Regeln

Der Meisterschaft, die in Bielefeld ausgetragen wurde, lagen die finnischen Regeln zugrunde.

Die Handys

Die Sportgeräte werden vom Organisator gestellt. Es könnten nur diese Handys benutzt werden. Allen Wurfgeräten fehlt das Akku.

Handys
Bild: Die Teilnehmer können sich eins der bereitgestellten Handys aussuchen. Eigenes Sportgerät ist verboten.

Die Kategorien

Die Teilnehmer konnten sich für eine der drei Wurfkategorien anmelden.
Die Kategorie »Junioren« ist Kindern bis einschließlich 12 Jahre vorbehalten. Wer älter ist, muss in der »Original« starten. Jeder Teilnehmer hat nur einen einzigen Versuch.

Bei der Kategorie »Freestyle« sind auch Gruppen zugelassen. Hier wird, anders als bei den ersten Katagorien, die Kreativität und der Witz der Darbietung bewertet. Eine dreiköpfige Jury vergibt Schulnoten. So gewinnt der, der die kleinste Punktzahl erreicht.

Die wichtigste Regel: Alkoholisierte Teilnehmer werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Jury
Bild: »Die Jury vergibt im Freestyle die Noten für Kreativität und wacht über den Ablauf.

Schiedsrichter
Bild: Unbestechliches Trio. Die Schiedsrichter nehmen ihre Aufgabe ernst.




zum Weiterlesen

» Handyweitwurf in Bielefeld
» Regeln für das Handywerfen

extern

» Nordic Walking Staar – Veranstalter der Meisterschaft








© MediaDialog Topolewski Bielefeld | Reisedatum: Juni 2005