fantastisch-reisen.de
fantastisch reisen / Frankreich / Allgemeine Infos

Verkehrsregeln in Frankreich

topic: Verkehr Auto Straßenbahn Frankreich Autobahn Atlantik Höhstgeschwindigkeit Bußgelder Parkplätze Geschichte Preise Bildungsreisen Urlaub Reisebericht Anreise Adresse Bilder Urlaubsreise Reiseberichte Geschwindigkeit Stadt Fotos




» fantastisch reisen
»  Frankreich

» zu den Favoriten
» weiterempfehlen
» Impressum
» Kontakt


zu den Favoriten
Zulässige Höhstgeschwindigkeit

innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h
auf Landstraßen: 90 km/h
auf der Autobahn: 130 km/h

Sonderregelungen

Bei nassen Straßen muss die Geschwindigkeit reduziert werden. Auf Landstraßen gilt dann Tempo 80 km/h und auf Autobahnen 110 km/h. Für Führerscheinneulinge, die den Führerschein noch keine zwei Jahre besitzen, gelten noch strengere Verkehrsregeln. Als Höhstgeschwindigkeit gilt hier: 80 km/h ausserhalb geschlossener Ortschaften, 100 km/h auf Schnellstraßen und 110 km/h auf Autobahnen.

Alkohol

erlaubte Alkohol-Konzentration im Blut: 0,5 Promille

Weitere Regeln

1. Straßenbahnen haben immer und auf jeder Kreuzung Vorfahrt.
2. Bei Regen und Schneefall muss Abblendlicht eingeschaltet sein.

Allgemeine Verkehrslage

Man kommt in Frankreich mit den Auto recht schnell und stressfrei voran, weil es gerade auf Landstraßen und Autobahnen eher gemütlich zugeht. Ich muss staunen, wie viel ein bisschen Disziplin für den reibungslosen Fluss im Verkehr bedeutet. Die Reisegeschwindigkeit ist stellenweise erheblich höher als auf unseren Autobahnen – und das bei Höhstgeschwindigkeit von 130 km/h, an die sich tatsächlich fast alle halten.
Die Franzosen halten sich im Allgemeinen an die Verkehrsregeln und sind viel freundlicher im Straßenverkehr als die Deutschen. Ausnahme bildet natürlich Paris.

Strafen und Bußgelder

Die französischen Bußgelder liegen höher als die deutschen. Beim Überschreiten der Promillegrenze sind z.B. bis zu € 4500 fällig. Aber auch kleinere Vergehen wie das Überfahren einer roten Ampel oder das Mißachten eines Überholverbotes kostet schnell € 100.









© MediaDialog Topolewski Bielefeld | private Reiseberichte